Home › Category
Günstige Trend-Möbel als preisgünstige Alternative
Producte :
  • Rollgarderobe

    Die Rollgarderobe für den flexiblen Einsatz
    Eine solche Garderobe weist überwiegend viele Ähnlichkeiten mit den Reihengarderoben auf. Auch Sie sind eine leichte Konstruktion aus Aluminium oder anderen leichten Metallen, sowie aus Kunststoff. Sie sind, simpel gesagt, ein Stecksystem aus mehreren schmalen Rohren. Farblich gesehen kommen sie oftmals schwarz, silber oder auch weiss daher. Oftmals sind solche Garderoben sehr offene und leichte Konstruktionen. Ihr Vorteil liegt ganz klar darin, dass sie sich sehr einfach und recht schnell lassen. Wie es der Name bereits verrät, sind unten an den Füßem vier kleine Rollen angebracht. Durch die Räder wird die Garderobe sehr mobil und lässt sich einfach von einem Ort zum anderen transportieren. Sie ist sehr platzsparend, da sie nicht zu massiv ist und dennoch recht kompakt. Dank der Stangen können dort viele Kleiderbügel aufgehangen werden, die gleichzeitig viele Kleidungsstücke tragen können. Auch diese Art der Garderoben werden oft im Theater oder am Filmset verwendet, so dass möglichst viel Garderobe schnell und flexibel transportiert werden kann. Ein wesentlicher unterschied liegt darin, dass die Rollgarderobe nicht ganz so weit ist, wie die verwandte Garderobe. Statt der langen Weite wird die Fläche mit den Haken auf zwei Stangen aufgeteilt. Dadurch lässt sie sich allerdings auch wieder einfacher wenden und nimmt nicht so viel Raum in der Breite in Anspruch. Unten an den Füßen befindet sich nochmal eine Zwischenablage für Schuhe. Diese ist sehr praktisch, dient gleichzeitig auch der Stabilität der Rollgarderobe. Die zwei Stangen können von der Höhe unterschiedlich verstellt werden.

  • Schirmständer

    Unter solch einem Ständer versteht man einen, zumeist runden, Behälter, in dem Regen- oder auch Sonnenschirme abgestellt werden können. Die gängigsten Versionen bestehen aus dem Material Metall, wichtig hierbei ist, dass es möglichst rostfrei beschaffen ist. Des weiteren gibt es die Ständer auch aus stabilem Kunststoff oder sogar gut behandeltem Holz. Hierbei gilt es zu beachten, dass sich in einem Ständer für Schirme oftmals auch die nassen Regenschirme befinden. Daher ist es wichtig, dass es gut behandelt wurde, so dass die Feuchtigkeit nicht die Struktur des Holzes beschädigt. Der Schirmständer ist versehen mit vielen Löchern oder auch Schlitzen, so dass der nasse Regenschirm auslüften und gleichzeitig, recht schnell trocknen kann. Ein weiterer Vorteil eines solchen Ständers ist, dass jegliche Schirme sehr ansehnlich und vor allem ordentlich verstaut sind. Wenn die Regenschirme komplett zusammengeklappt sind, dann passen bis zu fünf Schirme in einen der Ständer. Hierbei kommt es natürlich auf die jeweilige Größe und Ausführung des Ständers an. Da die Schirme kopfüber in dem Ständer verstaut bzw. darin hineingestellt werden, befindet sich der Griff nach oben gerichtet. Somit sind sie sofort greifbar. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn man es mal eilig hat und es keine Zeit zum Suchen gibt. Die Schirme sind zentral und immer an dem gleichen Ort aufbewahrt. Der Schirmständer ist ganz klar einsetzbar zu Hause. Oftmals wird er auch in Arztpraxen, Kanzleien, Büroräumen und weiteren öffentlich zugänglichen Einrichtungen verwendet. Der Ständer für sämtliche Schirme ist ein sehr praktischer Aufbewahrungsort, der verhindert, dass Regenschirme im Weg liegen oder von irgendwo oben herunter rollen.

  • Schuhschränke

    Die Schuhschränke, der Klassiker in der Garderobe

    Unter einem Schuhschrank versteht man einen kleinen Schrank, welcher zur Aufbewahrung sämtlicher Schuhe dient. Diese werden, in den bekannten und recht klassischen Modell in zwei Reihen, in der Tür verstaut. Dort werden sie eingeschoben und die Tür bzw. die Schrankklappe kann sich mit ihnen darin schließen. So sind sie dann ordentlich und nicht mehr sichtbar untergebracht. Wenn man die Klappe dann wieder öffnet, sieht man sofort die Auswahl, die sich einem bietet. Auf einem Blick kann man erfassen, welcher Schuh es für den Tag sein soll. Die Schuhe werden zumeist mit der Spitze zuerst in den Schrank geschoben, so dass man sich lästiges umdrehen ganz einfach spart. Es gibt aber auch Versionen, in die man die Schuhe einfach hineinstellen kann, jedes Paar in seine Abteilung, und man dann die Tür schließt. Die Schuhschränke sind aus Holz gefertigt und werden mit Kunststoffteilen komplementiert. Diese können jedoch auch aus Metallteilen gefertigt sein. An der Außenseite der Klappe bzw. der Tür befindet sich ein Griff, der das schnelle und einfache Öffnen und Schließen ermöglicht. Oben auf dem Schrank befindet sich eine gerade Fläche, die entweder als zusätzliche Abstellfläche dienen kann oder auch als Sitzgelegenheit, so dass man sich die Schuhe leichter an- und ausziehen kann. Es gibt die Schuhschränke einzeln, aber auch in Verbindung mit einer gesamten Garderobe oder nur einigen Garderobenteilen. Ein Schrank für Schuhe gibt es so ziemlich jeden Haushalt. Es können dort so gut wie jede Art von Schuhen gelagert werden.

  • Spind Garderobe

    Die Spind Garderobe, sehr einfach und dabei äusserst praktisch

    Die Spindgarderoben kennt man oftmals aus Militäreinrichtungen oder auch aus den Umkleiden von sämtlichen Fitnessstudios. Sie sind sehr charakteristisch aus einem und leichtem Metall gefertigt. Aus anderen Material wie Kunststoff oder gar aus Holz gibt es die nicht zu kaufen. Unter solch einer Garderobe versteht man einen hohen Schrank mit Türen, die abgeschlossen werden können. Hierbei unterscheiden sich die Spindgarderoben oftmals sehr. So gibt es die Versionen, bei denen gleich mehr als nur zwei Türen bestehen. Diese sind dann recht klein und der Stauraum im Inneren ist auf kleinere Dinge reduziert. Bei anderen Versionen gibt es eine ist auch zwei lange Türen. Hinter ihnen ist es möglich längere Sachen wie Mäntel, Jacken oder auch Hosen an einer Strange aufzuhängen. Unterm ist es möglich, die Schuhe anzustellen. Oftmals befindet sich oberhalb der Strange ein Ablagefach für kleine Sachen. Oder es gibt die Version, wo die Sachen nur angehängt werden können und unterm eine Ablage besteht. Natürlich ist es auch möglich diverse Versionen einer Spind Garderobe zu kombinieren. In vielen Fällen verfügen die Türen über Lüftungsschlitze, die es den Sachen ermöglichen, belüftet zu werden. Dies ist gerade in Fitnessstudios oder in weiteren Umkleiden sehr wichtig. Verschließen kam man die Spinde mir einen kleinen Schloss. Nachteile bieten allerdings die fehlenden Einschübe oder Regale. Die Schränke gibt es in verschiedenen Farben, des öfteren sind sie grau, khaki grün, braun oder schwarz. Auch die Geräuschkulisse, auf Grund des Metalls, kann durchaus ein Nachteil werden

Producte :
Twitter Updates
Follow us on twitter
Newsletter Signup
Shopping